Grünes Benzin aus Karlsruhe

Auf dem Gelände der Mineralölraffinerie Oberrhein (Miro) sollen bald synthetische Kraftstoffe in großem Stil produziert werden. Die Investition soll rund 500 Millionen Euro betragen. Darüber berichten die Frankfurter Allgemeine Zeitung und Badische Neueste Nachrichten. „Re-Fuels“ sollen aus grünem Strom und Kohlendioxid auf Basis von Biomasse und Abfällen entstehen. Eine Projektgesellschaft soll Mittel für die Pilotanlage einwerben. Die Baden-Württembergische Landesregierung unterstützt das Projekt.

Weiterlesen…