Haru Oni – ein Blueprint für die internationale Produktion von eFuels?

Synthetische Kraftstoffe aus Wind, Wasser und Luft Es ist ein flaches und karges Land, sagt Markus Speith von Siemens Energy. „Beeindruckend, wie stark die Landschaft durch den Wind geprägt ist. Die Bäume stehen dort wirklich in eine Richtung geneigt.“ Speith war schon zwei Mal in Patagonien, im äußersten Süden Chiles. Auf den Flächen sollen demnächst… Haru Oni – ein Blueprint für die internationale Produktion von eFuels? weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Medienschau

Grünes Benzin aus Karlsruhe

Auf dem Gelände der Mineralölraffinerie Oberrhein (Miro) sollen bald synthetische Kraftstoffe in großem Stil produziert werden. Die Investition soll rund 500 Millionen Euro betragen. Darüber berichten die Frankfurter Allgemeine Zeitung und Badische Neueste Nachrichten. „Re-Fuels“ sollen aus grünem Strom und Kohlendioxid auf Basis von Biomasse und Abfällen entstehen. Eine Projektgesellschaft soll Mittel für die Pilotanlage… Grünes Benzin aus Karlsruhe weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Medienschau

HyDeal

Firmen aus Spanien, Frankreich und Deutschland arbeiten an der Produktion grünen Wasserstoffs. So steht es in einem Bericht des Handelsblatts. In Spanien sollen bis 2030 Elektrolysekapazitäten von 67 Gigawatt aufgebaut werden. „Hinter ‚HyDeal’ steht ein konkretes Investitionsvorhaben, mit dem wir die komplette Wertschöpfungskette der Produktion von grünem Wasserstoff in großem Maßstab aufbauen wollen. Das beginnt… HyDeal weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Medienschau

Vom Kohlekraftwerk zum Wasserstoffproduzenten

Das ehemalige Kohlekraftwerk Moorburg in Hamburg soll zum „Green Energy Hub“ werden. Im Zentrum steht eine Elektrolyseeinheit mit einer Größenordnung von mindestens 100 Megawatt. Das berichten Medien mit Verweis auf die Umweltbehörde Hamburg. Die Kohleblöcke sind bereits vom Netz gegangen, nachdem der Betreiber Vattenfall von der Bundesnetzagentur den Zuschlag für eine Stilllegungsprämie erhalten hatte. Hamburg… Vom Kohlekraftwerk zum Wasserstoffproduzenten weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Medienschau

Europäisches Großprojekt zur Förderung von Wasserstofftechnologien

Die Bundesministerien für Wirtschaft und Verkehr haben am 14. Januar 2021 im Bundesanzeiger das Interessensbekundungsverfahren für eine Förderung der Wasserstofftechnologie gestartet. Im Rahmen der sogenannten „Important Projects of Common European Interest“ (IPCE) sollen Projekte entlang der gesamten Wasserstoff-Wertschöpfungskette mit mehreren Milliarden Euro gefördert werden. Weiterlesen…

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Medienschau

Global Energy Perspektive 2021

Die Nachfrage nach Strom steigt weiter, insbesondere durch die zunehmende Elektrifizierung. Um 2035 soll bereits die Hälfte des global erzeugten Stroms aus regenerativen Quellen kommen. Das sind Kernaussagen einer Studie von McKinsey. Allerdings werden auch fossile Energieträger bis zum Jahr 2050 eine bestimmende Rolle im globalen Energiesystem spielen, unter anderem durch Wachstum in den Bereichen… Global Energy Perspektive 2021 weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Medienschau

nova-Institut veröffentlicht umfassendes Hintergrundpapier zu erneuerbarem Kohlenstoff

Quelle: nova-Institute | Ein neues Hintergrundpapier des nova-Institutes skizziert die Eckpfeiler des Übergangs von fossilem Kohlenstoff zu erneuerbarem Kohlenstoff für alle organischen Chemikalien und Materialien: Definitionen, Strategien, Maßnahmen und Potenziale. Um den Klimawandel zu bekämpfen, muss der Verbrauch an fossilen Ressourcen drastisch reduziert werden. Die Strategie für erneuerbaren Kohlenstoff, die im Papier umfassend dargestellt wird,… nova-Institut veröffentlicht umfassendes Hintergrundpapier zu erneuerbarem Kohlenstoff weiterlesen

Innovationsbeauftragter der Bundesregierung für grünen Wasserstoff besucht das ZSW in Ulm

Quelle: ZWS | Delegation mit Ronja Kemmer MdB und Dr. Stefan Kaufmann am 2. September zu Gast in Ulm Grünem Wasserstoff kommt eine Schlüsselrolle in einer klimaneutralen Wirtschaft zu, da er mit erneuerbaren Energien aus Wasser erzeugt und ohne Bildung von Kohlendioxid in Wärme oder chemische bzw. elektrische Energie umgewandelt werden kann. Somit kann Wasserstoff… Innovationsbeauftragter der Bundesregierung für grünen Wasserstoff besucht das ZSW in Ulm weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Medienschau Verschlagwortet mit

Erste industrielle Anlage für “grünen” Wasserstoff

Quelle: SaharaWind.com | Mit der Ankündigung seiner Nationale Wasserstoffstrategie in Höhe von 9 Milliarden Euro, bestimmt Deutschland Marokko für den Bau der ersten Industrieanlage für “grünen” Wasserstoff in Afrika. Wasserstoff ist entscheidend für die Dekarbonisierung der Stahl- und Chemieindustrie sowie des Verkehrssektors. Marokko importiert mehr als 1 Million Tonnen fossiles Ammoniak, um seine weltweite Phosphat… Erste industrielle Anlage für “grünen” Wasserstoff weiterlesen

Bundesregierung verabschiedet Nationale Wasserstoffstrategie und beruft Nationalen Wasserstoffrat

Quelle: BMZ | Das Bun­des­ka­bi­nett hat heu­te die Na­tio­na­le Was­ser­stoff­stra­te­gie be­schlos­sen. Was­ser­stoff ist ent­schei­dend für die De­kar­bo­ni­sie­rung wich­ti­ger deut­scher Kern­bran­chen wie der Stahl- und Che­mie­in­dus­trie, aber auch des Ver­kehrs­sek­tors. Zu­gleich kön­nen sich Was­ser­stoff­tech­no­lo­gi­en zu ei­nem zen­tra­len Ge­schäfts­feld der deut­schen Ex­port­wirt­schaft ent­wi­ckeln. Zur kon­se­quen­ten Um­set­zung und Wei­ter­ent­wick­lung der Stra­te­gie wird ei­ne fle­xi­ble und er­geb­nis­ori­en­tier­te Go­ver­nan­ce-Struk­tur ge­schaf­fen.… Bundesregierung verabschiedet Nationale Wasserstoffstrategie und beruft Nationalen Wasserstoffrat weiterlesen