Artikel

Grünes Benzin aus Karlsruhe

16. Februar 2021

Auf dem Gelände der Mineralölraffinerie Oberrhein (Miro) sollen bald synthetische Kraftstoffe in großem Stil produziert werden. Die Investition soll rund 500 Millionen Euro betragen. Darüber berichten die Frankfurter Allgemeine Zeitung und Badische Neueste Nachrichten. „Re-Fuels“ sollen aus grünem Strom und Kohlendioxid auf Basis von Biomasse und Abfällen entstehen. Eine Projektgesellschaft soll Mittel für die Pilotanlage […]

Mehr

nova-Institut veröffentlicht umfassendes Hintergrundpapier zu erneuerbarem Kohlenstoff

22. Oktober 2020

Ein neues Hintergrundpapier des nova-Institutes skizziert die Eckpfeiler des Übergangs von fossilem Kohlenstoff zu erneuerbarem Kohlenstoff für alle organischen Chemikalien und Materialien: Definitionen, Strategien, Maßnahmen und Potenziale. Um den Klimawandel zu bekämpfen, muss der Verbrauch an fossilen Ressourcen drastisch reduziert werden. Die Strategie für erneuerbaren Kohlenstoff, die im Papier umfassend dargestellt wird, befasst sich mit […]

Mehr

Bundesregierung verabschiedet Nationale Wasserstoffstrategie und beruft Nationalen Wasserstoffrat

10. Juni 2020

Das Bun­des­ka­bi­nett hat heu­te die Na­tio­na­le Was­ser­stoff­stra­te­gie be­schlos­sen. Was­ser­stoff ist ent­schei­dend für die De­kar­bo­ni­sie­rung wich­ti­ger deut­scher Kern­bran­chen wie der Stahl- und Che­mie­in­dus­trie, aber auch des Ver­kehrs­sek­tors. Zu­gleich kön­nen sich Was­ser­stoff­tech­no­lo­gi­en zu ei­nem zen­tra­len Ge­schäfts­feld der deut­schen Ex­port­wirt­schaft ent­wi­ckeln. Zur kon­se­quen­ten Um­set­zung und Wei­ter­ent­wick­lung der Stra­te­gie wird ei­ne fle­xi­ble und er­geb­nis­ori­en­tier­te Go­ver­nan­ce-Struk­tur ge­schaf­fen. Im Mit­tel­punkt steht […]

Mehr

Erste industrielle Anlage für “grünen” Wasserstoff

10. Juni 2020

Mit der Ankündigung seiner Nationale Wasserstoffstrategie in Höhe von 9 Milliarden Euro, bestimmt Deutschland Marokko für den Bau der ersten Industrieanlage für “grünen” Wasserstoff in Afrika. Wasserstoff ist entscheidend für die Dekarbonisierung der Stahl- und Chemieindustrie sowie des Verkehrssektors. Marokko importiert mehr als 1 Million Tonnen fossiles Ammoniak, um seine weltweite Phosphat Düngemittelindustrie zu unterstützen. […]

Mehr
Nach oben