Artikel

Nachruf Klaus Töpfer

13. Juni 2024

Global Energy Solutions trauert um sein Kuratoriumsmitglied Prof. Dr. Klaus Töpfer. Er war eine der großen Persönlichkeiten zum Thema Nachhaltigkeit für die ganze Welt und ist am 8. Juni nach kurzer, schwerer Krankheit gestorben. Als Politiker und Vordenker, exzellenter Stratege sowie vorbildlicher Mediator wird Klaus Töpfer sehr vielen Menschen in Erinnerung bleiben. Er kann mit […]

Mehr

Ein bezahlbares, klimaneutrales Stromsystem für Deutschland

7. Juni 2024

Christof von Branconi fasst die wichtigsten Punkte des neuen GES-Papiers zum Stromsystem im Interview zusammen. Nach Einschätzung von GES wird die Nachfrage nach Strom geringer ausfallen als bisher geplant: Der E-Auto-Boom findet nicht statt, das Gleiche gilt für Wärmepumpen und der Ausbau großer Elektrolyseure für die Produktion von grünem Wasserstoff hinkt ebenfalls hinterher. Hinzu kommt […]

Mehr

Wie die deutsche Energiewende im Stromsektor bezahlbar wird.

7. Juni 2024

Für die Energiewende im Strommarkt besteht dringender Korrekturbedarf. GES legt dazu ein neues Papier vor. McKinsey hat vorgeschlagen, den Ausbau von Wind- und Sonnenenergie in Deutschland zu begrenzen. Dadurch würden zugleich Kosten für den Ausbau von Stromleitungen entfallen. So könnten bereits 150 Milliarden Euro an Investitionen bis 2035 gespart werden. GES geht den Weg weiter […]

Mehr

Ressourcen für die Energiewende

3. Mai 2024

Kein grüner Wasserstoff ohne Elektrolyse, kein Elektrolyseur ohne Edelmetalle. Iridium und Platin dienen als Katalysatoren, die den chemischen Prozess bei der Wasserelektrolyse erst in Gang setzen – damit am Ende Wasserstoff entsteht. Heraeus Precious Metals in Hanau hat Anfang des Jahres die Business Line Hydrogen Systems gegründet, deren Leiter ist Philipp Walter. Im Interview erläutert […]

Mehr

GES-Hintergrundpapier zum Wasserstoff-Ausbau in Deutschland

3. Mai 2024

Um wettbewerbsfähig zu sein, braucht die Produktion von grünem Wasserstoff sehr günstige Stromgestehungskosten. Das ist in Deutschland nicht der Fall. Aufgrund der fehlenden kostengünstigen Grundlastkraftwerke und der Systemkosten der Volatilität von PV- und Windanlagen wird heimischer grüner Wasserstoff auch in Zukunft teuer bleiben. Preise unter neun Euro pro Kilogramm Wasserstoff sind nicht zu erwarten. Die […]

Mehr

Kurzmeldungen Mai 2024

3. Mai 2024

An dieser Stelle greifen wir Nachrichten der letzten Wochen auf, die aus Sicht von GES Hoffnung geben, weil sie Bausteine einer möglichen globalen Lösung enthalten und / oder dazu beitragen, einen realistischen Blick auf die vor uns liegenden Herausforderungen zu entwickeln. Im Gespräch mit Dr. Daniel Stelter erläutert GES-Vorstandsmitglied Franz Josef Radermacher im Rahmen des […]

Mehr

Interview mit Olaf Toedter vom Karlsruher Institut für Technologie

5. April 2024

Der Freigabe von HVO war in Deutschland ein jahrelanger politischer Streit vorausgegangen. Im europäischen Ausland – etwa in den Niederlanden, Italien und in skandinavischen Ländern – gehört der Treibstoff schon seit Jahren zum Alltag. Er wird aus biologischen Reststoffen (z. B. Speisefette, Altöle) gewonnen. Der nun beschlossene Einstieg in den Verkauf von HVO in Deutschland […]

Mehr

Kurzmeldungen April 2024

5. April 2024

An dieser Stelle greifen wir Nachrichten der letzten Wochen auf, die aus Sicht von GES Hoffnung geben, weil sie Bausteine einer möglichen globalen Lösung enthalten und / oder dazu beitragen, einen realistischen Blick auf die vor uns liegenden Herausforderungen zu entwickeln. Die Österreichische Post wird ihre LKW-Flotte – etwa 180 Fahrzeuge – im laufenden Jahr […]

Mehr

Die Chance HVO 100 optimal nutzen!

5. April 2024

Die Vorteile von HVO: Der Kraftstoff ist sofort einsetzbar. Und zwar innerhalb der bestehenden Infrastruktur: Fahrzeuge, Tankstellen, Logistik, etc. HVO ist außerdem eine klimafreundliche Lösung für LKW, die für Elektromobilität kaum geeignet sind. Würde HVO fünf bis zehn Prozent des fossilen Diesels in Deutschland ersetzen, könnten jährlich 4,5 bis neun Millionen Tonnen CO2 vermieden werden. Global […]

Mehr

Zur Carbon-Management-Strategie der Bundesregierung

29. Februar 2024
,

GES sieht in dem Entwurf der Carbon-Management-Strategie von Wirtschaftsminister Robert Habeck einen überfälligen Schritt. Die Welt entwickelt sich nun auch in Deutschland weiter in Richtung der GES-Referenzlösung: Die Bausteine „2 Säulen Stromsystem“ und „Carbon Capture Utilization and Storage“ bekommen den Raum, den sie benötigen. Wenn 80 Prozent der globalen Primärenergie aus fossilen Quellen stammen, ist […]

Mehr
Nach oben