Artikel

GES-Hintergrundpapier zum Wasserstoff-Ausbau in Deutschland

3. Mai 2024

Um wettbewerbsfähig zu sein, braucht die Produktion von grünem Wasserstoff sehr günstige Stromgestehungskosten. Das ist in Deutschland nicht der Fall. Aufgrund der fehlenden kostengünstigen Grundlastkraftwerke und der Systemkosten der Volatilität von PV- und Windanlagen wird heimischer grüner Wasserstoff auch in Zukunft teuer bleiben. Preise unter neun Euro pro Kilogramm Wasserstoff sind nicht zu erwarten. Die […]

Mehr

Kurzmeldungen Mai 2024

3. Mai 2024

An dieser Stelle greifen wir Nachrichten der letzten Wochen auf, die aus Sicht von GES Hoffnung geben, weil sie Bausteine einer möglichen globalen Lösung enthalten und / oder dazu beitragen, einen realistischen Blick auf die vor uns liegenden Herausforderungen zu entwickeln. Im Gespräch mit Dr. Daniel Stelter erläutert GES-Vorstandsmitglied Franz Josef Radermacher im Rahmen des […]

Mehr

Die Chance HVO 100 optimal nutzen!

5. April 2024

Die Vorteile von HVO: Der Kraftstoff ist sofort einsetzbar. Und zwar innerhalb der bestehenden Infrastruktur: Fahrzeuge, Tankstellen, Logistik, etc. HVO ist außerdem eine klimafreundliche Lösung für LKW, die für Elektromobilität kaum geeignet sind. Würde HVO fünf bis zehn Prozent des fossilen Diesels in Deutschland ersetzen, könnten jährlich 4,5 bis neun Millionen Tonnen CO2 vermieden werden. Global […]

Mehr

Neues Papier zum Bauen mit Holz

29. Dezember 2023

In der Studie von GES und FAWn für Viebrockhaus heißt es: „In Abwägung anderer Nutzungsgebiete wird Holz einen Beitrag zur Klimaanpassung leisten – wahrscheinlich wird aber die Vermeidung von 10 Prozent der heutigen CO2-Emissionen schon viel sein. Das hängt mit den gewaltigen Bauvolumina zusammen, die zum Beispiel in Afrika in den nächsten 30 Jahren realisiert […]

Mehr

GES auf dem Vienna Energy & Climate Forum 2023

20. November 2023

Global Energy Solutions hat am 3. November auf dem International Vienna Energy & Climate Forum 2023 seine Referenzlösung präsentiert. Christof von Branconi, der Vorstandsvorsitzende von GES, erläuterte in seiner Präsentation die Grundzüge des Konzepts. Drei internationale Expertinnen des Counsel for the Energy Transition und Franz Josef Radermacher kommentierten. Die Moderation hatte Tobias Orthen. Die Veranstaltung […]

Mehr

CEF-Studie: Carbon Management

1. November 2023

Wir verweisen an dieser Stelle auf die von Friedbert Pflüger herausgegebene Studie des Clean Energy Forums Carbon Management, mit Beiträgen von Prof. Hans-Joachim Kümpel, Prof. Franz Josef Radermacher von GES und Prof. Reinhard Hüttl.

Mehr

Kurzmeldungen Oktober 2023

6. Oktober 2023

An dieser Stelle greifen wir Nachrichten der letzten Wochen auf, die aus Sicht von GES Hoffnung geben, weil sie Bausteine einer möglichen globalen Lösung enthalten und / oder dazu beitragen, einen realistischen Blick auf die vor uns liegenden Herausforderungen zu entwickeln. In der Abschlusserklärung des ersten afrikanischen Klimagipfels in Nairobi fordern die teilnehmenden Länder eine […]

Mehr

Basisdokumentation der GES-Referenzlösung veröffentlicht

1. September 2023

Global Energy Solutions hat mit Förderung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) eine Referenzlösung für ein weltweites klimaneutrales und Wohlstand schaffendes Energiesystem erarbeitet. Sie zeigt einen Weg auf, der es im Zeitraum 2050 bis 2070 zehn Milliarden Menschen ermöglicht, ein Leben in Freiheit mit angemessenem Wohlstand in sozialer Balance, intakter Umwelt und stabilem […]

Mehr

GES-Referenzlösung: Erweiterte OECD, China-Club und Challenge-Gruppe als Basis des Modells

4. August 2023

Wo liegen die großen Herausforderungen bei der Lösung der globalen Energie- und Klimafragen? GES unterstellt, dass die reichen Länder ihr Ziel Klimaneutralität für das Jahr 2050 aus eigener Kraft erreichen werden, schon allein wegen ihrer wirtschaftlichen und technischen Potenziale. Ähnliches gilt für Länder wie China und Russland, die sich ebenfalls Net-Zero-Ziele gesetzt haben – die […]

Mehr

Regenwaldschutz, Aufforstung und Restaurierung degradierter Böden: Bausteine des GES-Referenzmodells

7. Juli 2023
, ,

Natur-basierte Lösungen zur Bindung von CO2 spielen eine entscheidende Rolle beim Klimaschutz. Ziel ist es, die Absorptionsfähigkeit der Biosphäre zu erhalten, zu entlasten und auszubauen. Neben der positiven Klimawirkung haben Natur-basierte Lösungen viele positive Effekte im Sinne der Agenda 2030. Ein Potenzial von mehreren Billionen US-Dollar Wertschöpfung und von hunderten Millionen neuer Arbeitsplätze ist gegeben. […]

Mehr
Nach oben