Artikel

Kurzmeldungen Februar 2023

3. Februar 2023

An dieser Stelle greifen wir Nachrichten der letzten Wochen auf, die aus Sicht von GES Hoffnung geben, weil sie Bausteine einer möglichen globalen Lösung enthalten und / oder dazu beitragen, einen realistischen Blick auf die vor uns liegenden Herausforderungen zu entwickeln. Der norwegische Staatskonzern Equinor könnte Deutschland bis 2030 mit 50 Terawattstunden blauem Wasserstoff beliefern. […]

Mehr

Flüssiger Strom

7. Oktober 2022
,

Im Jahr 2002 hat Urs Weidmann in der Schweiz die Silent-Power AG gegründet. Er will der Methanolwirtschaft zum Durchbruch verhelfen, eine CO2-neutrale Wertschöpfungskette entwickeln und sein Unternehmen zum Energiedienstleister ausbauen. Nicht Wasserstoff, sondern Methanol ist für Weidmann der ideale synthetisch hergestellte Energieträger. Davon ist er seit 40 Jahren überzeugt. Der Unternehmer setzt dabei auf die grundlegenden Erkenntnisse von George A. Olah, der 1994 den Nobelpreis für Chemie erhalten hat. Jetzt ist für Weidmann die Stunde der Praxis gekommen.

Mehr

Gefährden Ressourcenengpässe die Energiewende?

7. Oktober 2022
,

Für einen Elektromotor braucht man andere Rohstoffe als für einen Verbrennungsmotor: zum Beispiel Seltene Erden für leistungsfähige Magneten. Um Energie zu erzeugen und zu nutzen, erfordert die globale Energiewende eine deutlich andere Rohstoffbasis als das fossile Zeitalter. Bei dem Übergang kann es in den nächsten Jahren zu verschiedensten Versorgungsengpässen kommen. Etwa wenn kritische Rohstoffe nur […]

Mehr

Werden Entwicklungsländer bei der Produktion von Wasserstoff bevormundet?

2. September 2022

Die EU-Kommission will Unternehmen in Sachen Menschenrechte und Schutz der Umwelt und des Klimas in die Pflicht nehmen. Nach Vorgaben des Lieferkettensorgfaltspflichtengesetzes sollen europäische und nicht-europäische Unternehmen entsprechende Standards innerhalb ihrer Wertschöpfungskette durchsetzen. Was auf den ersten Blick positiv erscheint, bringt für Länder des globalen Südens möglicherweise erhebliche Nachteile mit sich. Prof. Dr. Estelle Herlyn […]

Mehr

Wir sind nicht auf Kurs

5. August 2022
,

Deutschland und Europa befinden sich in einer Energiekrise, das Hauptproblem sind die geringeren Liefermengen von russischem Erdgas. Gleichzeitig hat die deutsche Regierung die Ziele für eine Energiewende noch einmal verschärft. Wie passt das zusammen? Prof. Dr. Andreas Löschel von der Ruhr-Universität Bochum sieht ein Auseinanderfallen von Wunsch und Wirklichkeit. Bei der Energiewende attestiert er der […]

Mehr

Die „Heuchelei“ der reichen Länder

5. August 2022
,

In dem Papier kritisieren die GES-Vorstandsmitglieder Prof. Dr. Estelle Herlyn und Prof. Dr. Franz Josef Radermacher westliche Länder, die den Entwicklungs- und Schwellenländern ihre Energiepolitik vorschreiben wollen – im Sinne von renewables-only, zugleich jedoch diverse afrikanische Staaten dazu auffordern, mehr Öl und Gas nach Europa zu liefern. Fossile Energieträger werden nicht nur bei uns noch […]

Mehr

So reicht das nicht!

5. August 2022
,

Das ist der Titel des neuen Debattenbuchs von Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker, Kuratoriumsvorsitzender von GES. In einem Interview mit dem CHEManager nimmt er Stellung zu Fragen des Klimaschutzes und der Energiewende. Ein Auszug: In Sonnenländern wie Algerien oder Saudi-Arabien können Sie eine Kilowattstunde Fotovoltaik-Strom bereits für einen Eurocent herstellen. Je nach Standort gelingt […]

Mehr
black SUV near grass and trees

Zur Debatte über ein Verbot von Neuwagen mit Verbrennungsmotor

1. Juli 2022
,

Nach derzeitigem Willen des EU-Parlaments dürfen in der Europäischen Union ab 2035 keine PKW und leichten Nutzfahrzeuge mit Verbrennungsmotoren mehr verkauft werden – was praktisch einem Verbot gleichkäme. Die Umweltministerinnen und -minister der EU-Länder sprachen hingegen jüngst von klimaneutralen Neuwagen, womit sie eine Hintertür für Autos öffnen, die mit E-Fuels betankt werden. Ein finaler Kompromiss […]

Mehr

GES-Factsheet: Carbon Capture and Storage / Usage (CCS / CCU)

6. Mai 2022
, ,

Unser Fazit: CCS und CCU sind wichtige Instrumente im Kampf gegen die Klimakrise und stellen Chancen dar, die genutzt werden sollten. Derzeit werden jährlich 150 Millionen Tonnen CO2 aus der Atmosphäre entfernt. Im Jahr 2050 muss es ein Vielfaches sein, wenn – wie zu erwarten – fossile Brennstoffe weiter genutzt werden und zugleich die CO2-Belastung […]

Mehr

Update Strategy Statement: Dii Desert Energy – Global Energy Solutions

6. Mai 2022
,

Die Energiewelt hat sich in den letzten Monaten deutlich verändert. Als Folge des Kriegs in der Ukraine liegt der Fokus in der öffentlichen Diskussion zunehmend auf dem Thema Energiesicherheit. Der Import von fossilen Energieträgern aus Russland stellt (aktuell) keine Option mehr dar. Die Suche nach Alternativen ist in vollem Gange. Dadurch bekommen auch die Erneuerbaren […]

Mehr
Nach oben