Artikel

GES-Factsheet: Carbon Capture and Storage / Usage (CCS / CCU)

6. Mai 2022

Unser Fazit: CCS und CCU sind wichtige Instrumente im Kampf gegen die Klimakrise und stellen Chancen dar, die genutzt werden sollten. Derzeit werden jährlich 150 Millionen Tonnen CO2 aus der Atmosphäre entfernt. Im Jahr 2050 muss es ein Vielfaches sein, wenn – wie zu erwarten – fossile Brennstoffe weiter genutzt werden und zugleich die CO2-Belastung […]

Mehr

Update Strategy Statement: Dii Desert Energy – Global Energy Solutions

6. Mai 2022
,

Die Energiewelt hat sich in den letzten Monaten deutlich verändert. Als Folge des Kriegs in der Ukraine liegt der Fokus in der öffentlichen Diskussion zunehmend auf dem Thema Energiesicherheit. Der Import von fossilen Energieträgern aus Russland stellt (aktuell) keine Option mehr dar. Die Suche nach Alternativen ist in vollem Gange. Dadurch bekommen auch die Erneuerbaren […]

Mehr

Osterpaket: Strom wird noch teurer

6. Mai 2022

Der Anteil der Erneuerbaren bei der Stromerzeugung in Deutschland soll 2030 mindestens 80 Prozent betragen. Das ist ein zentrales Versprechen des sogenannten Osterpakets, das Wirtschaftsminister Robert Habeck vorgestellt hat. GES hat nachgerechnet – und kommt zu dem Ergebnis: Das Ziel kann nicht erreicht werden. Allenfalls erheblich später, im Jahr 2035. Leider gibt es in dem […]

Mehr

GES-Hintergrundpapier: Reduktion von CO2-Emissionen. Technik, Kosten und Herausforderungen

1. April 2022

In den Boden statt in die Atmosphäre, das ist das Prinzip von Carbon Capture and Storage (CCS). Das bei industriellen Prozessen anfallende CO2 wird abgeschieden, konzentriert und zum Beispiel in Kavernen verpresst. International gilt dies als sichere Methode, um CO2 umweltverträglich einzulagern. Ein weiteres Verfahren ist das Verpressen von in Wasser gelöstem CO2. Das CO2 […]

Mehr

Positionspapier des Kuratoriums von Global Energy Solutions

1. April 2022
,

Ein Auszug: „Wir begrüßen das vom Verein verfolgte flexible Kreislaufmodell, in dem nicht die fossilen Energieträger per se als Kernproblem benannt werden, sondern die Verbrennung dieser fossilen Energieträger in einer Weise, dass CO2 in die Atmosphäre gelangt. Das muss so weitgehend wie möglich verhindert werden. Daher stehen technische Kreisläufe im Vordergrund, die immer mit einem […]

Mehr

Strategy Statement: Dii Desert Energy – Global Energy Solutions

1. April 2022
,

Dii Desert Energy ist die Nachfolgeorganisation von Desertec. Dii und GES verbindet eine ähnliche Sicht auf die globale Energiewende. Ein Zitat aus dem gemeinsamen Papier: „Global Energy Solutions und Dii Desert Energy setzen nicht nur auf grünen Strom, sondern auch auf die Umwandlung in Wasserstoff und seine Derivate. Außerdem können flüssige organische Wasserstoffträger (LOHC) eine […]

Mehr

Krieg in der Ukraine

4. März 2022

Der völkerrechtswidrige Angriff Russlands auf die Ukraine kommt einer historischen Zäsur gleich. Nach vielen Jahren Frieden herrscht wieder Krieg in Europa. Die ukrainische Zivilbevölkerung leidet, Hunderttausende sind auf der Flucht. Die Folgen all dessen sind nicht absehbar, weder militärisch, noch politisch. Die Energiepolitik reagiert bereits, nicht nur die deutsche, sondern auch die europäische und die […]

Mehr

GES-Hintergrundpapier zur Produktion von CO2-armem Wasserstoff

4. März 2022

Die weltweiten Elektrolysekapazitäten steigen ausgehend von sehr wenigen heute verfügbaren Kapazitäten rasant. Europa liegt bei den geplanten Projekten an der Spitze, gefolgt von Asien und Nordamerika. Allerdings gibt es für einen breiten Markhochlauf noch erhebliche Hürden: hohe Kosten für Investitionen und für Strom, mögliche Rohstoffengpässe und fehlende Standardisierung in der Fertigung. Aus den vorliegenden Zahlen […]

Mehr

Facts and Figures: CO2-armer Wasserstoff

4. März 2022

Nach der gängigen Wasserstoff-Farbenlehre wird grüner Wasserstoff durch Wasser-Elektrolyse produziert. Dabei kommt ausschließlich Strom aus regenerativen Quellen zum Einsatz. Grauer Wasserstoff wird in der Regel aus Erdgas gewonnen. Durch Hitze wird es in Wasserstoff und CO2 zerlegt (Dampfreformierung). Dabei wird CO2 in die Atmosphäre entlassen. Blauer Wasserstoff ist grauer Wasserstoff. Das anfallende CO2 wird dabei […]

Mehr
grey metal door with hole

Facts and Figures: 600 Kilogramm CO2

3. Februar 2022

So viel CO2 entsteht bei der Produktion einer Tonne Beton. Dabei ist die Herstellung von gebranntem Kalk für Beton die Hauptquelle der Emissionen. Das Calciumcarbonat des Kalksteins wird in Calciumoxid umgewandelt. Den Anteil des Bindemittels (Klinker) im Beton kann man vermindern, aber „grün“ wird die Betonproduktion so nicht. Der entscheidende Hebel ist deshalb die Abscheidung von […]

Mehr
Nach oben