Newsletter August 2022

Wir sind nicht auf Kurs
Deutschland und Europa befinden sich in einer Energiekrise, das Hauptproblem sind die geringeren Liefermengen von russischem Erdgas. Gleichzeitig hat die deutsche Regierung die Ziele für ...
Mehr Methanemissionen durch verflüssigtes Erdgas (LNG)
Um die Abhängigkeit von russischem Erdgas zu mindern, plant Deutschland zwei LNG-Terminals an der Nordsee und weitere mobile Terminals an der Ostsee. Entlang der gesamten ...
Synthetische Kraftstoffe unverzichtbar. Neues Positionspapier von GES
Ein Auszug: Synthetische Kraftstoffe auf Basis von Low Carbon H2 bilden neben klimafreundlichem Strom und klimafreundlichem Wasserstoff ein drittes Standbein jeder tragfähigen Lösung der weltweiten ...
Die „Heuchelei“ der reichen Länder
In dem Papier kritisieren die GES-Vorstandsmitglieder Prof. Dr. Estelle Herlyn und Prof. Dr. Franz Josef Radermacher westliche Länder, die den Entwicklungs- und Schwellenländern ihre Energiepolitik ...
Kurzmeldungen August 2022
An dieser Stelle greifen wir Nachrichten der letzten Wochen auf, die aus Sicht von GES Hoffnung geben, weil sie Bausteine einer möglichen globalen Lösung enthalten ...
So reicht das nicht!
Das ist der Titel des neuen Debattenbuchs von Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker, Kuratoriumsvorsitzender von GES. In einem Interview mit dem CHEManager nimmt er ...
Nach oben