Artikel

Krieg in der Ukraine

4. März 2022

Der völkerrechtswidrige Angriff Russlands auf die Ukraine kommt einer historischen Zäsur gleich. Nach vielen Jahren Frieden herrscht wieder Krieg in Europa. Die ukrainische Zivilbevölkerung leidet, Hunderttausende sind auf der Flucht. Die Folgen all dessen sind nicht absehbar, weder militärisch, noch politisch. Die Energiepolitik reagiert bereits, nicht nur die deutsche, sondern auch die europäische und die […]

Mehr

GES-Hintergrundpapier zur Produktion von CO2-armem Wasserstoff

4. März 2022

Die weltweiten Elektrolysekapazitäten steigen ausgehend von sehr wenigen heute verfügbaren Kapazitäten rasant. Europa liegt bei den geplanten Projekten an der Spitze, gefolgt von Asien und Nordamerika. Allerdings gibt es für einen breiten Markhochlauf noch erhebliche Hürden: hohe Kosten für Investitionen und für Strom, mögliche Rohstoffengpässe und fehlende Standardisierung in der Fertigung. Aus den vorliegenden Zahlen […]

Mehr

Facts and Figures: CO2-armer Wasserstoff

4. März 2022

Nach der gängigen Wasserstoff-Farbenlehre wird grüner Wasserstoff durch Wasser-Elektrolyse produziert. Dabei kommt ausschließlich Strom aus regenerativen Quellen zum Einsatz. Grauer Wasserstoff wird in der Regel aus Erdgas gewonnen. Durch Hitze wird es in Wasserstoff und CO2 zerlegt (Dampfreformierung). Dabei wird CO2 in die Atmosphäre entlassen. Blauer Wasserstoff ist grauer Wasserstoff. Das anfallende CO2 wird dabei […]

Mehr

Kurzmeldungen März 2022

4. März 2022

Wir haben unsere Website informativer und übersichtlicher gestaltet. Wenn Sie mögen, schauen Sie mal rein! An dieser Stelle greifen wir Nachrichten der letzten Wochen auf, die aus Sicht von GES Hoffnung geben, weil sie Bausteine einer möglichen globalen Lösung enthalten und / oder dazu beitragen, einen realistischen Blick auf die vor uns liegenden Herausforderungen zu […]

Mehr

Kurzmeldungen Februar 2022

3. Februar 2022

An dieser Stelle werden Nachrichten der letzten Wochen aufgegriffen, die aus Sicht von GES Hoffnung geben, weil sie Bausteine einer möglichen globalen Lösung enthalten und / oder dazu beitragen, einen realistischen Blick auf die vor uns liegenden Herausforderungen zu entwickeln. Die Firma Tree Energy Solutions (TES) plant eine CO2-Kreislaufwirtschaft zwischen der arabischen Halbinsel und Europa (Wilhelmshaven). Per […]

Mehr

Neues GES-Papier zu Methanemissionen

3. Februar 2022

Methan ist nach CO2 das zweitwichtigste Klimagas. Seine negativen Auswirkungen auf das Klima pro Molekül sind deutlich höher als die von CO2. Und die Konzentration von Methan in der Atmosphäre nimmt beständig zu. GES äußert sich zu diesem wichtigen Handlungsfeld wie folgt[1]: Die Senkung von Methanemissionen entlang verschiedener Wertschöpfungsketten ist relativ leicht erreichbar und hat eine große […]

Mehr
grey metal door with hole

Facts and Figures: 600 Kilogramm CO2

3. Februar 2022

So viel CO2 entsteht bei der Produktion einer Tonne Beton. Dabei ist die Herstellung von gebranntem Kalk für Beton die Hauptquelle der Emissionen. Das Calciumcarbonat des Kalksteins wird in Calciumoxid umgewandelt. Den Anteil des Bindemittels (Klinker) im Beton kann man vermindern, aber „grün“ wird die Betonproduktion so nicht. Der entscheidende Hebel ist deshalb die Abscheidung von […]

Mehr

Synthetisches Kerosin aus der Betonproduktion – Interview mit Patrik Schleicher von SCHWENK Zement

3. Februar 2022

Beton ist ein Massengut und der Baustoff schlechthin, auch global. Die Kalk- und Zementindustrie trägt 7 bis 8 Prozent zu den weltweiten CO2-Emissionen bei. Und der Betonverbrauch steigt. SCHWENK Zement ist nicht nur Partner von Global Energy Solutions, sondern mit 175 Jahren auch eines der ältesten Familienunternehmen der deutschen Baustoffindustrie. Im Interview[1] mit GES skizziert Patrik […]

Mehr

Saudi-Arabien wird zum Exporteur von grünem Ammoniak. Interview mit Peter Terium

31. Dezember 2021

Eines der größten Projekte zur Produktion erneuerbarer Energien wird derzeit in Saudi-Arabien entwickelt und trägt den Namen Neom. Das Gebiet liegt an der Küste des Roten Meeres und hat etwa die Größe von Belgien. Auch wenn Neom zu 100 Prozent mit Erneuerbaren gespeist wird, gehen die Pläne weit über den Energiebereich hinaus. Saudi-Arabien plant eine […]

Mehr

CO2-armer Wasserstoff aus Erdgas. Interview mit Ad van Wijk

31. Dezember 2021

Ad van Wijk ist Professor für zukünftige Energiesysteme an der Technischen Universität Delft. Im Interview bestätigt er: Wir haben mehr als genügend grüne Energie zur Verfügung. Etwa ein Zehntel der Fläche der Sahara, bestückt mit Solarpanelen, würde ausreichen, um die Menschheit mit Energie zu versorgen, auch mit preiswerter Energie. Die Herausforderungen liegen eher beim Transport […]

Mehr
Nach oben