emjay

Interview mit Olaf Toedter vom Karlsruher Institut für Technologie

5. April 2024

Der Freigabe von HVO war in Deutschland ein jahrelanger politischer Streit vorausgegangen. Im europäischen Ausland – etwa in den Niederlanden, Italien und in skandinavischen Ländern – gehört der Treibstoff schon seit Jahren zum Alltag. Er wird aus biologischen Reststoffen (z. B. Speisefette, Altöle) gewonnen. Der nun beschlossene Einstieg in den Verkauf von HVO in Deutschland […]

Mehr

Kurzmeldungen April 2024

5. April 2024

An dieser Stelle greifen wir Nachrichten der letzten Wochen auf, die aus Sicht von GES Hoffnung geben, weil sie Bausteine einer möglichen globalen Lösung enthalten und / oder dazu beitragen, einen realistischen Blick auf die vor uns liegenden Herausforderungen zu entwickeln. Die Österreichische Post wird ihre LKW-Flotte – etwa 180 Fahrzeuge – im laufenden Jahr […]

Mehr

Die Chance HVO 100 optimal nutzen!

5. April 2024

Die Vorteile von HVO: Der Kraftstoff ist sofort einsetzbar. Und zwar innerhalb der bestehenden Infrastruktur: Fahrzeuge, Tankstellen, Logistik, etc. HVO ist außerdem eine klimafreundliche Lösung für LKW, die für Elektromobilität kaum geeignet sind. Würde HVO fünf bis zehn Prozent des fossilen Diesels in Deutschland ersetzen, könnten jährlich 4,5 bis neun Millionen Tonnen CO2 vermieden werden. Global […]

Mehr

Zur Carbon-Management-Strategie der Bundesregierung

29. Februar 2024
,

GES sieht in dem Entwurf der Carbon-Management-Strategie von Wirtschaftsminister Robert Habeck einen überfälligen Schritt. Die Welt entwickelt sich nun auch in Deutschland weiter in Richtung der GES-Referenzlösung: Die Bausteine „2 Säulen Stromsystem“ und „Carbon Capture Utilization and Storage“ bekommen den Raum, den sie benötigen. Wenn 80 Prozent der globalen Primärenergie aus fossilen Quellen stammen, ist […]

Mehr

Kurzmeldungen März 2024

29. Februar 2024

An dieser Stelle greifen wir Nachrichten der letzten Wochen auf, die aus Sicht von GES Hoffnung geben, weil sie Bausteine einer möglichen globalen Lösung enthalten und / oder dazu beitragen, einen realistischen Blick auf die vor uns liegenden Herausforderungen zu entwickeln. UN-Klimachef Simon Stiell fordert für die Entwicklungsländer mit Ausnahme von China eine jährliche Kofinanzierung […]

Mehr

Indien boomt – die Nachfrage nach Energie steigt

29. Februar 2024

GES steht im Austausch mit einem indischen Energieexperten: Manoj Agarwal lebt in Indien und verfügt über langjährige Erfahrung in der Energiebranche. Er war Chief Operating Officer (COO) eines der größten indischen Energieversorgungsunternehmen im Privatsektor. Heute ist er freier Berater. In seinen Publikationen stellt er die offizielle Position der indischen Regierung dar. Dass der indische Weg […]

Mehr

Kurzmeldungen Februar 2024

2. Februar 2024

An dieser Stelle greifen wir Nachrichten der letzten Wochen auf, die aus Sicht von GES Hoffnung geben, weil sie Bausteine einer möglichen globalen Lösung enthalten und / oder dazu beitragen, einen realistischen Blick auf die vor uns liegenden Herausforderungen zu entwickeln. Die Carbon Management Strategie der EU sieht die Abscheidung und Speicherung von 450 Millionen […]

Mehr

Plädoyer für einen Transformations-Strompreis

2. Februar 2024

Peter von Zumbusch ist Werkleiter des Chemieunternehmens Wacker im bayerischen Burghausen mit 8.000 Mitarbeitern. Die Produktion von Halbleiter-Silizium als Grundstoff für die Chipproduktion ist eine tragende Säule. Und diese Säule ist energieintensiv. Wacker in Burghausen nimmt etwa so viel Strom ab wie 900.000 Haushalte. Peter von Zumbusch steht zur deutschen Energiewende, er ist der Überzeugung, […]

Mehr
solar energy, windmill, pxclimate protection

Neues GES-Papier: Die Herausforderung Überschussstrom. Eine perspektivische Analyse bis zum Jahr 2045

2. Februar 2024

Der anhaltende Ausbau von erneuerbaren Energien in Deutschland führt aufgrund der Volatilität von Photovoltaik und Windenergie zu wachsenden Schwankungen in der Bereitstellung von Strom. Zeitweise werden hohe Überschussströme erzeugt, die in Europa nicht zu verkaufen und nicht einmal zu verschenken sein werden. Zu anderen Zeiten kommt es zu Unterdeckungen. Aus Sicht von GES scheint der […]

Mehr

GES-Vortrag zur Energiewende

2. Februar 2024

Im November vergangenen Jahres wurde Professor Franz Josef Radermacher, Vorstand von GES, mit dem Ehrenpreis Green Innovator 2023 der Deutschen Wirtschaft und des ife Netzwerks für Einzelfertiger ausgezeichnet, wir berichteten. Nun ist der Vortrag des Preisträgers online, im Video ab Minute 6:00. Darin bezeichnet Radermacher die Energiewende als „absurde Transformation“ – und stellt dieser die […]

Mehr
Nach oben